Bilderbuch AUSVERKAUFT!

Bilderbuch AUSVERKAUFT!

Donnerstag, 12. November 2015, Conrad Sohm

Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
http://www.bilderbuch-musik.at/

Diese Musik ist geil, weil sie geil ist“ – Bilderbuch bringen am 12. November das Conrad Sohm zum kochen!

Diese Punchline stammt nicht etwa von Dieter Bohlen oder Haftbefehl, sondern von der Süddeutschen Zeitung und sie war lange nicht die einzige überschwängliche Äußerung zu Bilderbuchs famosen Lamborghi-Video mit dem Titel „Maschin“. Der Smash-Hit lief in den Radios rauf und runter, die Band gewann den Amadeus Award und wurde unter anderem als Toursupport für die Beatsteaks eingeladen. Nun erscheint nach über einem Jahr endlich das lang erwartete Album, das nicht nur so geil wie „Maschin“ ist, sondern – wie schon die weiteren Vorab-Singles „OM“ oder „Spliff“ unter Beweis gestellt haben – mitunter tatsächlich noch geiler ist!

Lange war man in der Popbranche gespannt, in welchem Rennstall das Album erscheinen würde. „Schick Schock“ erscheint nun überraschenderweise auf dem eigenen Label „Maschin- Records“. Bilderbuch feiern auf ihrem dritten Studioalbum hedonistisch und funky das eigene Ich!

Auf „SCHICK SCHOCK“ ist alles extra kühl und so erfrischend wie eine gut gemixte Spezi am Tag nach der Party, die der lockere Nachmittag vor der nächsten Party ist. „Willkommen im Dschungel wo ich mich tummel!“, heißt es gleich im Opener und die Band um Maurice Ernst liefert dazu nicht nur feinste G-Funk-Dopeness sondern gleich noch einen kühlen Gruß an Guns N’ Roses obendrein!

„SCHICK SCHOCK“ ist das Lässigste der 90er, der Nuller und von heute: Prince, Kanye West, Puff Daddy, Notorious B.I.G, Red Hot Chili Peppers und Phoenix lassen grüßen.

Und wie schon Daft Punk sind natürlich auch Bilderbuch ausgesprochene Barry Manilow-Fans (auch wenn der seine größten Hits in den 70ern hatte). Zusammen mit den Boys von Bilderbuch hängt man nur allzu gerne am Pool mit türkisem Wasser für einen „Schick Schock“ herum. Ja, wenn schon alle vom Wohlstand reden, wollen Bilderbuch ihm zu allem Überfluss mit ihrem Sound auch ein schickes Denkmal setzen: Maximalismus Galore – so reich kommen wir nicht mehr zusammen! Die Drinks stehen im Kühlschrank, der Verstand bleibt dort wo er hingehört (auf dem Bücherregal) und die coolen Scheiben stehen im Plattenschrank. „SCHICK SCHOCK“ wird sich 2015 mit Sicherheit ganz oft auf den Party-Tellern drehen.