Claptone

Claptone

Support: Como Damar, davor: HVOB live
FM4 Wochenende

Samstag, 27. Juli 2013, Conrad Sohm Kultursommer
Einlass ab 22 Uhr

http://www.facebook.com/claptone.official
http://soundcloud.com/claptone

Tickets ausschließlich an der Abendkassa erhältlich.

 

Die geheimnissvolle Kreatur CLAPTONE verzaubert den Conrad Sohm Kultursommer

In einer längst vergessenen Welt, vor vielen Generationen, ist in der bewaldeten Dunkelheit eine vogelähnliche Form erschienen, schwebend und flatternd, gleitend und träumend. Erleuchtet vom hellen Schein strahlenden Lichts, trug die geheimnisvolle Kreatur eine schillernde goldene Maske, sein langer Schnabel wie ein umgekehrtes Horn gebogen. Seither wurde dieses mythische Wesen von den Menschen einfach als CLAPTONE bezeichnet.

Die Jahre der Wanderschaft durch mittelalterlichen Landschaften formten die Sicht der Welt von CLAPTONE. Mit dem Wissen und der Erfahrung magischer Geheimnisse und stummer Melancholie, verzauberte er Zuhörer mit okkulten Instrumenten und betörenden Klängen. Immer von einem Gefühl der Intrigen umgeben, erkannte die Welt bald die schwer fassbaren aber bezaubernden musikalischen Mächte dieser jenseitigen Kreatur. Das Ergebnis ist, dass ihn seine schamanistischen Mächte heute rund um die Welt bringen.

Während CLAPTONE weiterhin seine eigenen Kreise durchstreifte, erwies sich 2012 als das Jahr, das von seinem ansteckenden Track „Cream“ dominiert war. Der Song wurde sofort ein Hit und landete ganz oben in den Charts bei Beatport und RA. Die Klangbeschwörung der „Night On Fire“-EP lockte all diejenigen, die sie auch nur einmal gehört haben, mit dem Ergebnis eines weiteres Top 20-Hits. Aber das ist nicht alles, denn die Kreativität fließt frei in unserem Helden und sein Track „Another Night“ erwies sich auf der Tanzfläche als ebenso erfolgreich. Der Sound von CLAPTONE paart Theater mit Tragödie, Feel-Good-Vibes mit akuter Melancholie und verleiht jedem Groove einen Rhodes-mäßigen Funk, eine organische Hook und unzählige erdige Elemente.

Bis zum heutigen Tag sind sämtliche Veröffentlichungen auf dem einflussreichen deutschen Label Exploited geboren. Einflüsse kamen von Leuten wie Pete Tong, DJ Sneak, Soul Clap, DJ Hell, Jesse Rose, A-Trak. Wer oder was auch immer CLAPTONE ist, auf jeden Fall ist es lebendig, mit einem Eigenleben, sich entwickelnd und degenerierend in gleichem Maße, erforscht es neue Klänge und wird für immer inspiriert bleiben von längst vergangenen okkulten Welten.

Die Tanzflächen in den Clubs von Berlin, London, Paris, Melbourne, Shanghai, New York und viele andere auf der ganzen Welt stehen unter dem Bann dieses geheimnisvollen Alchemisten. Die Zukunft von CLAPTONE ist unvorhersehbar, aber seine Neuerscheinung „Wrong“ einschließlich dem Track „No Eyes“ mit dem unnachahmlichen JAW von den Französischen Spaßvögeln dOP ist am Horizont zu sehen. Darüber hinaus ist deine Vermutung so gut wie unsere.