Elliphant

Elliphant

4. Conrad Sohm Kultursommer Festival präsentiert:

ELLIPHANT

+ paperbag [reBORN] AKTion Foto Box – Kultursommer Experiment von Andreas Ender. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Freitag, 17. Juli 2015
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
http://elliphant.com/

Tickets an der Abendkassa erhältlich!

Tickets: Ländleticket (Raiffeisenbanken und Sparkassen Vorarlbergs) mit Raibaclub-Ermäßigung, Musikladen (05522/41000), V-Ticket.at, oeticket.com, eventim.de und Bro Records. Online-Tickets zum selbst ausdrucken über diesen Link bestellen. Vorverkaufspreise: 18,- EUR mit Raibaclub-Ermäßigung, ansonsten 20,- EUR jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühren.


Der große schwedische Exporthit ELLIPHANT gastiert am 17. Juli beim Kultursommer Festival!

Es dürfte sich mittlerweile auch bis in den letzten Winkel dieses Erdballs herumgesprochen haben, dass die aufregendste und geschmacksicherste Pop-Musik des Planeten aus Schweden kommt. Mit einer gewissen Schwedin darf man 2015 besonders rechnen: Ellinor Olovsdotter, die unter dem Künstlernamen Elliphant ihre Songs veröffentlicht. Statt kühler Synthesizer-Ästhetik, wie sie viele ihrer Landeskollegen produzieren, klingt ihr Sound viel eher so, als hätten Diplo und M.I.A. gemeinsam außerehelichen musikalischen Nachwuchs bekommen: wild und intelligent.

Aufgewachsen in Stockholm brach sie mit 15 Jahren die Schule ab und jobbte u. a. als Kellnerin. Zu Schulzeiten wurden bei ihr ADHS und Dyslexie diagnostiziert. Nach Abbruch der Schule reiste sie und besuchte zahlreiche Technopartys, bei denen sie sich erstmals als Sängerin versuchte. Sie erhielt einen ersten Plattenvertrag beim Indielabel Ten Music Group. Während eines langen und verlorenen Sommers in Großbritannien verwandelte Olovsdotter sich langsam aber stetig zu ihrem Alter Ego Elliphant. Nur mit einem Dubstep-Soundsystem bewaffnet reiste sie durch die Städte und verliebte sich schließlich in die urbanen Sounds aus London bevor sie nach Stockholm zurückkehrte. Dort entwickelte sie ihre prahlenden und brodelnden Skills als MC und kombiniert diese auf ihrer ersten EP mit großen Hooks fernab des Einheitsbreis des Mainstreams. Kein Wunder also, dass sie von Musikkritikern überall mit Lob übergossen wird.

Elliphant selbst beschreibt ihre Musik mit den Worten: „Futuristisch – Wild – Zurück in die Vergangenheit – Dreckig – Frisch.“

Wer sich also den Rest des Jahres nicht ärgern möchte, dass er die vielleicht heißeste, neue Künstlerin aus Schweden verpasst hat, sollte am 17. Juli lieber ins Conrad Sohm kommen!