Fiva

Fiva

Conrad Sohm und FM4 präsentiert:

FIVA + Support
„Alles leuchtet – Zugabe“

Samstag, 10. Oktober 2015
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
www.ninafivasonnenberg.de/
www.facebook.com/NinaFivaSonnenberg

Tickets: Ländleticket (Raiffeisenbanken und Sparkassen Vorarlbergs) mit Raibaclub-Ermäßigung, Musikladen (05522/41000), V-Ticket.at, oeticket.com, eventim.de und Bro Records. Online-Tickets zum selbst ausdrucken über diesen Link bestellen. Vorverkaufspreise: 18,90 EUR mit Raibaclub-Ermäßigung, ansonsten 21,- EUR jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühren.

Karten an der Abendkassa erhältlich!


FIVA macht im Herbst auf ihrer „Alles leuchtet – Zugabe“ Tour Halt im Conrad Sohm!

Das Gute liegt so nah. Oder auch 3 Stunden und 56 Minuten entfernt. Das ist zumindest exakt die Distanz, die Fiva in den letzten Monaten unzählige Male zwischen München und ihrer Immer-wieder-mal-Heimat Wien zurückgelegt hat. Ihr fünftes Studioalbum „Alles leuchtet“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Wiener Musiker Trio Herbert Pirker, Stephan Kondert und Philipp Nykrin. Die klassische Schlagzeug/Kontrabass/Piano-Besetzung der nach dem Ort ihres ersten Treffens benannten Herren Wallenstein ist auch in die Produktion des neuen Albums „Alles leuchtet“ eingeflossen – wiewohl es da auch jede Menge andere Klänge zu hören gibt.

Der organische Weg, den Fiva mit dem Phantomorchester auf dem gemeinsamen letzten Album erstmals eingeschlagen hatte, wird hier konsequentest weitergeführt: Die Beatles könnte man da ebenfalls als Einfluss heraushören wie Ramsey Lewis, die Roots oder J Dilla. Elemente des klassischen Pop treffen auf Sprengsel von Jazz, ein Fundament aus souligem Live-HipHop und elektronischer Beatkunst. Das Fundament der Instrumentals hat die tighten Groove-Einheit gemeinsam eingespielt, was in Kombination mit Fiva’s unbestreitbarem Live-Improvisationstalent schon jetzt für ordentlich Vorfreude auf die kommenden Live-Shows sorgen sollte!

Textlich übt sich Fiva in der großen Kunst, die kleinen Momente zu beobachten. Vor allem das Schlachtfeld Alltag und seine Nebenschauplätze werden von Fiva in ihren Songs wortreich und pointiert berappt und besungen (letzteres erledigen mitunter auch recht prominente Gäste wie Sportfreund Peter Balboa, die großartige Bernadette La Hengst oder die beiden Sänger der Wiener Soul Combo 5/8erl in Ehren). An den Turntables begleitet die Band Fivas jahrelanger Weggefährte Sebastian Schwarz aka DJ Radrum. „Alles leuchtet“ ist das konsequente Zusammenspiel aus 15 Jahren Musikgeschichte in Druckbuchstaben, das Wiedersehen mit vielen Wegbegleitern, das Ergebnis hunderter Live Konzerte und die Antwort auf die Frage, ob man in den Graustufen des Alltags seine eigene Strahlkraft behalten kann. „Das Beste“, meint Fiva in der ersten Single, „ist noch nicht vorbei“. Wort drauf! Freuen wir uns schon jetzt auf Fiva live am 10. Oktober 2015 im Conrad Sohm in Dornbirn!

Foto: Nina Stiller