SABATON

SABATON

Support: ALESTORM + BLOODBOUND

Freitag, 12. Februar 2016
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
www.sabaton.net/

AUSVERKAUFT

 

Schwedischer Power Metal at it’s best im Conrad Sohm!

Gegen Ende des Jahres 1999 beschlossen fünf schwedische Jungs, von nun an ihre Leidenschaft für Heavy Metal unter gemeinsamer Flagge zu zelebrieren – Sabaton wurde im schwedischen Falun geboren. Inspiriert wurden sie dabei von der alten grauen Minenstadt Falun, um ihrem Heavy Metal den nötigen Geist einzuhauchen.

Das Jahr 2004 begann für Sabaton mit Wut im Bauch, da sie Probleme hatten, ein Album auf den Markt zu bringen. Aber sie beschlossen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und neu zu beginnen.
Primo Victoria“ wurde aufgenommen und vollständig von den Bandmitgliedern selbst bezahlt. Etwa ein Jahr später war „Primo Victoria“ eines der erfolgreichsten Debüts überhaupt, die je von einer Metal-Band mit einem unabhängigen Label produziert wurde. Die Band wurde bald zu einer der populärsten Bands in Schweden. Im darauffolgenden Jahr bauten Sabaton ihren Erfolg mit „Attero Dominatus“ weiter aus. 2007 kam das eigentliche Debüt „Metalizer“ endlich in die Läden, das Doppel-Album beinhaltete außerdem das Demo „Fist For Fight“.

Nachdem auch das Album „Art Of War“ 2008 dem Erfolg der Schweden keinen Abbruch tat, bekam die Band einen Vertrag von Nuclear Blast. Mit dem riesigen Label im Rücken veröffentlichten Sabaton 2010 „Coat Of Arms“, gefolgt von allen vier Vorgängeralben in der „Re-Armed Version“ mit Bonustracks, Live-Album und Videos.

Das Meisterwerk „Carolus Rex“ wurde 2012 veröffentlicht. Es bietet neben zünftigen Metal-Hymnen ein anspruchsvolles Konzept über den schwedischen König Karl XII. Nachdem im September 2013 das Livealbum „Swedish Empire Live“ veröffentlicht wurde, folgte 2014 das Studioalbum „Heroes“.

Musikalisch sucht „Heroes“ die Metal Szene wie ein Kampfflieger aus klarem Himmel heim. Nachdem Sabaton einige extrem eingängige Epen servierten, begibt sich das Quintett auf bisher unergründetes Terrain – mit solch kraftvollen Stücken wie ‘The Ballad Of Bull’, der Western Film Anleihe ‘To Hell And Back’ sowie dem gitarrenlastigen ‘Resist And Bite’. Letztgenanntes ist eine der am meisten zeitgemäßen Kreationen auf diesem unfassbar dynamischen Album.

In seiner Gesamtheit bietet „Heroes“ eine unwiderstehliche Mischung epischer Metal Hymnen, extrem kraftvoller Gitarrenriffs, stampfender Drums, eingängiger Refrains, Gesang nach dem Motto „rau-trifft-melodisch“ und unvergleichlicher Soli – nicht zu vergessen ein ganz neues Level an Intensität und bombastischem Sound dank des weltbekannten Produzenten und Langzeit Mentor der Band Peter Tägtgren.
„Heroes“ präsentiert SABATON definitiv abwechslungsreicher und dynamisch weitreichender denn je, aber gleichzeitig besitzt die erfrischend klingende Platte jedes nur denkbare Element, dass man von den heroischen Nordmännern nur erwarten kann.