fbpx

Buckshot

Buckshot

Support: M.Corvin

Samstag, 07. September 2013
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

Aftershow Resident Night mit A-Wax & Falcon Punch

Vorverkaufspreis mit Raibaclub-Ermäßigung um 7,- Euro, ansonsten 8,- Euro jeweils zuzüglich Gebühren. Karten erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen: Ländleticket (Raiffeisenbanken und Sparkassen Vorarlbergs) mit Raibaclub-Ermäßigung, Musikladen (05522/41000), V-Ticket.at, oeticket.com, eventim.de und Bro Records. Online Tickets zum selbst ausdrucken hier bestellen.

 

Buckshot – Wiedervereinigung im gewohnten Ambiente.

Frei nach dem Motto „Alle (drei) Jahre wieder“ sollen der September und das Sohm dafür herhalten, einmal mehr ein Buckshot-Konzert zu hosten. Volle 13 Jahre nach Gründung der Band, sowie zwei CDs und einer Live-DVD später, stehen die vier vormals Ur-Vorarlberger und nunmehr quer über den Erdball verteilten Mitglieder Heini, Luke, Hägar und Flo wieder auf ihrer Ursprungsbühne im Conrad Sohm. Obschon der Rhythmus der Wiedervereinigungen etwas zurückgenommen wurde, ist die Grundeinstellung stets dieselbe: Saiten müssen reißen, Sticks müssen brechen, Stimmen sich überschlagen und Hosen zerreißen. Der Rest wird sich weisen…

 

 

Support: M.Corvin

Gegründet wurde M.Corvin im Jänner 2008 aus den beiden Bands „Sanctuary Of Disbelieve“ und „The Last Chance To Dance“. Bereits 2009 veröffentlichte das neu entstandene Quartett ihr Debut „Anorexia Love“, das sich stark an den im Hardcore und Metal liegenden musikalischen Wurzeln der Bandmitglieder orientiert. Bald wurde aber klar, dass sich mit den Möglichkeiten, die sich durch die Verwendung von Samples boten, noch weitere Genres erforschen und in das Songwriting miteinbeziehen ließen. Auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen stürzten sich M.Corvin, mit neuem Sänger und neuer Motivation, in weitere Stilrichtungen. 2010 wurde aus dieser Suche das Album „Tokyo Hostel“ erschaffen, welches mit dem Studiokünstler „Septicum“ zu einem spannenden Werk gedieh. 2011 entschlossen sich M.Corvin, zu dritt eine weitere, neue musikalische Hürde zu nehmen. Als Power-Trio können sie nun all ihr Potential ausschöpfen und sind bereit, ihre Segel ein weiteres Mal auf neuen Kurs zu setzen. Um diesen neuen Kurs zu präsentieren, wurde 2011 das Demo-Album „Live at Don Perry-Air Stadium“ in Rekordzeit aufgenommen. Wir sind gespannt wo die Reise der drei Musiker uns hinführen wird und welche musikalischen Welten und Abenteuer wir mit ihnen in Zukunft noch erleben dürfen!